Zu den Inhalten springen
Mediapark - Footage, O-Töne, Spots, Projektfilme
Im Fokus:

Kinderarbeit

Jacqueline Moudeina im Gespräch #4

Jacqueline Moudeina – Straffreiheit und Menschenrechtsverletzungen

00:24 min

Jacqueline Moudeina, Rechtsanwältin und Präsidentin der tschadischen Menschenrechtsorganisation ATPDH; Trägerin des Alternativen Nobelpreises (Right Livelihood Award), über den Zusammenhang zwischen Straffreiheit und Menschenrechtsverletzungen. Die Organisation ist seit 20 Jahren Partner von Brot für die Welt.

Übersetzung:
"Ich denke, dass die Straffreiheit die wichtigste Ursache für Menschenrechtsverletzungen ist. Solange sie besteht, solange wir sie nicht abschaffen, wird es weiter schlimme Menschenrechtsverletzungen in unserem Land geben. Wenn wir die Urheber aber bestrafen können, dann werden diejenigen, die Ähnliches vorhaben, es nicht tun."

Format

Audio

Rechtliches

Copyright: Brot für die Welt
Autor: Brot für die Welt/Urte Lützen
Lizenz: Creative Commons By 3.0

Weitere Beiträge

© 2020 Brot für die Welt / Diakonie Katastrophenhilfe