Zu den Inhalten springen
Mediapark - Footage, O-Töne, Spots, Projektfilme
Im Fokus:

Kinderarbeit

57. Aktion "Satt ist nicht genug" - O-Ton Cornelia Füllkrug-Weitzel #5

Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt, über die Nachteile der industrialisierten Landwirtschaft in Entwicklungsländern.

0:31 | 06.11.2015

"Die moderne industrialisierte Landwirtschaft geht oft mit den Problemen einher, dass die Böden zu einseitig genutzt werden, dass ein zu hoher Wasserbedarf besteht, der höher ist als die Region bieten kann und damit die Wasserressourcen der gesamten Region verknappt. Dass die Lebensmittel nicht mehr für den lokalen Bedarf sondern für den weltweiten Markt angebaut werden und im schlimmsten Falle, dass Kleinbäuerinnen und Kleinbauern verdrängt werden für die industrialisierte Großflächenlandwirtschaft."

Format

Audio

Sprachen
deutsch
Rechtliches

Copyright: Brot für die Welt
Autor:
Lizenz: Verwendung nur für die Berichterstattung über Brot für die Welt

Weitere Beiträge

© 2020 Brot für die Welt / Diakonie Katastrophenhilfe